Startseite
  Über...
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
  Abonnieren

   24.09.12 02:51
    xXygBP muhhtxyyijut, [u
   9.10.12 18:19
    vZaKn3 gjfmylyesobq, [u

http://myblog.de/bkl89

Gratis bloggen bei
myblog.de





Erstes Zwischenresumee

Nachdem nun die hälfte der Testzeit abgelaufen ist, ist es Zeit für ein kurzes Zwischenresumee.
Der Rasierer gehört nun schon zum Inventar meines Bades. Die recht große Reinigungsstation hat ihren Platz gefunden und wird von mir als nicht störend empfunden.
Die tägliche morgendliche Rasur dauert bei mir etwa 4 Minuten. Probleme hatte ich mit dem Rasierer bisher noch keine. Will ihn gar nicht mehr missen.
Reinigen lasse ich den Rasierer jeweils nach 5 Rasuren. Die Kartusche mit der Reinigungsflüssigkeit ist im Moment noch etwa 3/4 voll. Hochgerechnet müsste sie also gut 12 Wochen halten.
Schwächen an der Reinigungsstation ist nach wie vor die Hochglanzoberfläche, welche bereits leicht zerkratzt ist und den Staub gerade zu anzieht.
Ein abfallen der Rasierleistung durch Verschmutzung des Rasierers konnte ich auch nicht feststellen.

Alles in allem gefällt mir der Rasierer immer besser und bekommt von mir somit die Bewertung "sehr gut".
1.10.12 19:20


Werbung


Hautverträglichkeit

Nach nun mehr als 15 gründlichen Rasuren, muss ich feststellen, das ich keinerlei Hautprobleme habe, ganz im gegenteil zu der Nassrasur. Die Hautverträglichkeit scheint demnach äußerst gut zu sein.
Auch Hautunreinheiten, wie kleine Pickelchen, reißt der Rasierer nicht auf und verhindert somit ein Bluten.
5/5 Sterne dafür
1.10.12 19:13


Update zum Akku

Nach dem ich den Rasierer nun seid ein paar Wochen nutzen kann, kann ich auch mehr zur Akkuleistung sagen.
Ich hab den Rasierer seid nun 13 Rasuren nicht mehr geladen und er zeigt noch immer 2 von 5 Balken an. Pro Rasur benötige ich etwa 4 Minuten. Damit habe ich die von Braun angebene Dauer von 45 Minuten pro Akkuladung bereits übertroffen.
Dazu ist jedoch zu sagen, das ich alle 5 Rasuren den Rasierer reinige und er somit für die Zeit des Reinigungsvorganges geladen wird, was aber nicht mehr als 5 Minuten entsprechen sollte.
1.10.12 19:10


Trimmer

Gestern hatte ich Besuch eines Freundes da. Dieser besitzt ein Vollbart, oder besser, besaß einen Vollbart.

Begonnen wurde mit dem Trimmer. Eine hälfte des Gesichtes hat er mit dem 5090cc rasiert, die andere mit einem älteren Series 5 Modell, dem 530-s4. Der Trimmer des 530-s3 ist knapp 1cm breiter als der des 5090cc. Ihren Zweck haben beide Rasierer erfüllt. Doch beim 5090cc war des öfteren ein ziepen zu spüren, was beim 530-s4 nicht vor kam. Auch länger hat es mit dem 5090cc gedauert, was ja auch die breite des Trimmers zurückzuführen ist.

Ein verstopfen war bei beiden nicht festzustellen.

Beim Rasieren der nun nur noch kurzen Barthaare gewann jedoch wieder deutlich das neue Modell.

Da ich nie einen Vollbart haben werde und den Trimmer lediglich für meine Koteletten nutze, ist für mich die Leistung des Trimmers zweitrangig. Festzuhalten ist jedoch, das Braun diesen bei früheren Modellen schon mal besser hinbekommen hat.
10.9.12 13:58


Akkulaufzeit

Nach etwa 5-6 Rasuren zeigt der Akku noch immer 3 von 5 Strichen an. Wenn das so weiter geht und ich das mal hochrechne, übertreffe ich die vorgegebene Akkuleistung von 45 Minuten.

Negativ ist mir jedoch aufgefallen, dass der Akku sich nie richtig entladen kann, wenn man ihn immer nach der Rasur zurück in die Reinigungsstation stellt. Da der Rasierer dann immer automatisch geladen wird. Ich hab mir deshalb angewöhnt, den Stecker der Reinigungsstation nur einzustecken, wenn ich den Rasierer reinigen lasse.

Bis auf diese Schwäche überzeugt die Akkuleistung.
7.9.12 14:10


Die neuen Technologien des Braun Series 5

Die neue FlexMotionTec kombiniert zwei Technologien:

Die MicroMotion-Technologie sieht eine Einzelaufhängung aller Schneideelemente vor, sodass sich die Scherfolien dynamisch bewegen und auch an kleinste Konturen anpassen können.

Die MacroMotion-Technologie setzt auf einen um 40 Grad schwenkbaren Scherkopf, der sich dank seiner Beweglichkeit mühelos an größeren Konturen entlang bewegen kann.

Durch diese Kombination gewährleistet die neue FlexMotionTec einen maximalen Hautkontakt auch in schwierigen Gesichtspartien und ermöglicht so eine gründliche und zugleich hautschonende Rasur.

Dazu der neue PowerDrive, für die Hochgeschwindigkeitsrasur, selbst bei dichtem Bartwuchs. 20 % mehr Motorleistung für ausreichend Drehmoment auf jedem Untergrund.
7.9.12 14:09


Informationen zum Zubehör

Hier nun ein kurzer Überblick zu stärken und Schwächen des Zubehörs.

Was auffällt, die Hochglanz Flächen der Reinigungsstation sind empfindliche gegenüber Kratzern und Fingerabdrücken. Was mich persönlich jedoch nicht weiter stört, man muss sie halt pflegen.

Die Reinigung des Rasierers selbst funktioniert tadellos und hat bei mir nach 3 Rasuren und einem Verschmutzungsgrad von einem Tropfen (Skala von 1bis3 Tropfen) keine 10 Minuten gedauert. Der Rasierer ist dank der alkoholhaltigen Reinigungsflüssigkeit merklich sauberer und geruchsneutraler als bei Reinigung mit einfachem Wasser. Dazu kommt, dass alles von selbst geht, Rasierer in die Reinigungsstation einsetzen, Start drücken und los geht’s.

Zum Ladekabel des Rasierers. Hier fällt mir zum ersten Mal mehr negatives als positives ein. Zuerst zum Positiven: Das Kabel ist dank der Spiralaufwicklung sowohl für kurze Wege zur Steckdose zu gebrauchen, als auch für lange (bis zu 150cm lang) und erfüllt voll seinen Zweck. Negativ ist jedoch anzumerken, dass der Stecker viel zu groß ist. Er steht etwa 5-6 cm von der Steckdose ab, was bei verdeckten Dosen zum Problem werden kann.

Die Anleitung ist kurz und knapp gehalten und beinhaltet viele Sprachen. In wenigen Bildchen ist alles nötige anschaulich erklärt.

Die Bürste habe ich noch nicht benutzt, ist aber im Falle einer Reise, bei der man die Reinigungsstation nicht dabei hat, ganz praktisch.

Genau wie das Reiseetui, der Rasierer passt perfekt hinein, ist geschützt und nimmt im Kulturbeutel nicht viel Platz weg.
7.9.12 14:05


 [eine Seite weiter]



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung